Allgemein

Sony Alpha 7S III: Vollformat-Kamera mit 4k 120p & neuer Menüstruktur

Sony erweitert seine Produktpalette im Vollformatbereich um ein weiteres Kameramodell. Die neu vorgestellte Alpha 7S III mit 5-Achsen-Bildstabilisator richtet sich aufgrund ihrer Specs vor allen Dingen an Videofilmer.

12,1 Megapixel (der Vorgänger hatte auch nur 12,2 MP) auf dem Exmor R CMOS Vollformatsensor hören sich erstmal wie ein Rückschritt in längst vergangene Zeiten an. Doch genau dieser Punkt kommt der Bildqualität im Foto- und Videobereich zugute, da weniger Pixel auf dem Sensor untergebracht werden und sich die Lichtempfindlichkeit erhöht. Zudem wird das Bildrauschen noch weiter reduziert.

Neben dem neuen Sensor hat die Sony Alpha 7S III mit dem BIONZ XR einen Bildprozessor verpasst bekommen, der eine achtmal höhrere Prozessorleistung besitzen soll. Damit sollen Rechenverzögerungen der Vergangenheit angehören und der Rolling Shutter Effekt um das Dreifache verringert werden.

Die Standard-ISO wurde auf den Wert 80 abgesenkt. Somit wird ein Bereich zwischen 80-102.400 (erweiterbar auf 80-409.6006 bei Filmen und 40-409.600 bei Standbildern) abgedeckt.

9,44 Millionen: Hochauflösendster Sucher der Welt

Beeindruckend ist auch der elektronische OLED Sucher, welcher der hellste und hochauflösendste der Welt ist. Stattliche 9,44 Millionen Bildpunkte sorgen für ein gestochen scharfes und detailreiches Sucherbild. Übrigens lässt sich das Display jetzt auch zur Seite ausklappen, was sie für Vlogger interessant machen dürfte.

Darüber hinaus beglückt Sony seine Käufer mit einer überarbeiteten, bedienfreundlichen Menüstruktur. Diese soll endlich mehr Logik reinbringen!

Sony Alpha 7S III Situation 1 - Sony Alpha 7S III: Vollformat-Kamera mit 4k 120p & neuer Menüstruktur

Bild: Sony

Auf Video getrimmt: Sony Alpha 7S III mit klasse Videofunktionen

Die Japaner lassen nichts anbrennen, was die Video-Fähigkeiten des neuen Vorzeigemodells angeht. So sind 4K Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde, 10 Bit Farbtiefe sowie 4:2:2 Farbabtastung möglich.

Videomaterial wird in verschiedenen Modi wie All-Intra und MPEG-H HEVC/H.265 Coding (XAVC HS) aufgezeichnet. Gespeichert wird auf Karten, die in zwei CFexpress Kartenslots (Typ A) stecken.

Darüber hinaus ist die Alpha 7S III die erste Kamera der 7S-Reihe, die mit dem Fast Hybrid Autofokus glänzen kann. Dieser kombiniert Phasen- und Kontrastautofokus miteinander, um eine höhere Treffsicherheit und Geschwindigkeit aus der Kamera rauszukitzeln. Die ohnehin schon sehr gut arbeitende Augenerkennung wurde dank des neuen Prozessors lt. Herstelleragaben um 30 Prozent verbessert.

Neue Wärmeregulierung beugt Überhitzung vor

Eine Kamera die viel filmt, will auch anständig runtergekühlt werden. Daher verbaut Sony ein neues Wärmeregulierungssystem. Das wärmeleitende Gehäuse kommt ohne Lüfter aus und hält sowohl den Bildsensor als auch den Bildprozessor selbst bei 4K-Aufnahmen von einer Stunde auf unbedenklichen Temperaturen.

Und in dieser Disziplin schlägt sich die Cam wirklich gut, wie du im Video unten sehen kannst (ab Min. 17:25).

Preis und Verfügbarkeit

Ganz klar: So viel Technik hat ihren Preis. So lautet die Preisempfehlung zur Markteinführung ambitionierte 4.199 Euro.

Verfügbar sein wird die Sony Alpha 7S III dann ab September 2020.

VQ2GK3riMg8 maxresdefault - Sony Alpha 7S III: Vollformat-Kamera mit 4k 120p & neuer Menüstruktur

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Fotografie-Themen könnten dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 10 =