News

Sony Alpha 7C: Kleinste Vollformatkamera der Welt im Alpha-6600-Gewand

Wer meint, dass Vollformatkameras immer groß und globig sein müssen, den belehrt Sony jetzt eines Besseren. Mit der Alpha 7C (das C steht für „Compact“) haben die Japaner jetzt die kleinste und leichteste Vollformatkamera der Welt vorgestellt! Sie misst gerade einmal 124,0 x 71,1 x 59,7 Millimeter und wiegt nur 509 Gramm.

Obwohl sie kaum größer als eine APS-C-Kamera wie beispielsweise die Alpha 6600 ist, wird in ihr das Beste verbaut, was Sonys Kameraschmiede hergibt.

Sony Alpha 7C mit bewährtem AF-System

Zum Beispiel ein hochmodernes Autofokus-System mit KI-basiertem Echtzeit-Tracking. Selbstverständlich ist ebenfalls die sehr präzise Echtzeit-Augenerkennung für Menschen und Tiere mit an Bord, die sich bereits in allen anderen aktuellen Sony-Modellen bis hin zur Smartphone-Sparte bewährt.

Das AF-System verfügt über 693 Phasendetektionspunkte, die ca. 93 Prozent der Sensorfläche abdecken. Darüber hinaus unterstützen 425 Kontrasterkennungspunkte die Scharfstellung.

Sony spricht von einer neu entwickelten Verschlusseinheit und einem optimierten Bildverarbeitungssystem. Dadurch ermögliche die Alpha 7C bis zu zehn Serienbilder pro Sekunde; im Live-View-Modus sind es immerhin noch acht Bilder.

Sony Alpha A7C Vollformatkamera 3 - Sony Alpha 7C: Kleinste Vollformatkamera der Welt im Alpha-6600-Gewand

Sonys Alpha 7C eignet sich auch für Vlogger | Foto: Sony

4K-Videofunktion und Klappdisplay

Aufgrund der kompakten Größe der Alpha 7C eignet sich die Kamera auch für Videofilmer. An Bord ist gute Standardkost – 4K Videos mit 30 Bildern pro Sekunde sind genauso möglich wie Full-HD-Aufnahmen mit 120 Bildern. Darüber hinaus unterstützt die Alpha 7C HDR- (HLG18) und S-Log/S-Gamut-Profile sowie Aufnahmen in Zeitlupe und Zeitraffer.

Vlogger werden sich über das seitlich dreh- und schwenkbare Display mit 921.000 Pixeln freuen, das sich auch für Überkopfaufnahmen und Aufnahmen in Bodennähe eignet. Leider ist keine Touchbedienung des Menüs möglich, was im Jahr 2020 etwas rückschrittlich ist.

Der Blitzschuh wurde um eine digitale Audioschnittstelle erweitert. So lassen sich Shotgun-Mikrofone anschließen, die einen sauberen Ton übertragen. Vertikal aufgenommene Videos lassen sich übrigens auf dem Smartphone auch im Porträt-Modus abspielen und weiterverarbeiten. Also ideal für Instagram und Co.

Es passt ins Gesamtbild, dass Fotos und Videos bequem per Wi-Fi auf Smartphone und Tablet übertragen werden können.

Sony Alpha A7C Vollformatkamera 2 - Sony Alpha 7C: Kleinste Vollformatkamera der Welt im Alpha-6600-Gewand

Das Display kann zwar kein Touch, ist aber dreh- und schwenkbar | Foto: Sony

Fazit: Gute Vollformatkamera im Jackentaschenformat

Mit der Alpha 7C (UVP 2.099,00 €) erscheint im Oktober eine gute Kamera, die den Einstieg in die Welt des Vollformats ermöglicht. Ob Fotografie oder Video, sie verrichtet alles zuverlässig. Allerdings sticht nichts wirklich so hervor, dass es die großen Geschwister wie die Alpha 7 III vergessen lässt.

Aber es wird interessant zu sehen sein, ob noch mehr Herstelller mit kompakten Vollformatkameras nachziehen werden.

Z7kFp jCy5M maxresdefault - Sony Alpha 7C: Kleinste Vollformatkamera der Welt im Alpha-6600-Gewand

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Fotografie-Themen könnten dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + zehn =