Reinigung & Pflege

Canon-Kamera reinigen: So führst du die Reinigung durch

Objektive, Sensor, Gehäuse endlich wieder sauber bekommen

Es knirscht beim Zoomen? Du siehst komische schwarze Flecken auf deinen Bildern? Der Blick durch den Sucher gleicht dem durch eine Milchglasscheibe? Dann wird es höchste Eisenbahn für eine gründliche Reinigung deines Equipments. Wir sagen dir, was du beim Reinigen deiner Canon-Kamera beachten musst!

Staub, Fussel, Sand, Salzwasserflecken und Fingerabdrücke sind nicht nur unschön, sondern setzen deiner Kamera auf Dauer auch ordentlich zu. Dabei spielt es keine Rolle, ob du ein preisgünstiges oder teures Canon-Modell dein Eigen nennst. Aktuelle Modelle sind z.B. EOS 200D, EOS 4000D, EOS 5D Mark IV, EOS 5DS, EOS 6D Mark II, EOS 77D, EOS 850D, EOS-1D X Mark III, EOS R5, EOS R6, EOS RP und PowerShot G7 X Mark III.

Aber was musst du tun, um deine Kamera wieder sauber zu bekommen? Jetzt kommen einige Tipps zur Reinigung…

1. Der einfachste Schritt: Das Gehäuse reinigen

Das Gehäuse lässt sich in den meisten Fällen sehr leicht mit einem feuchten Tuch abwischen. Vorsicht ist im Bereich des Displays geboten, wenn sich noch grobe Sand- oder Staubkörner darauf befinden. Diese können wie Schmirgelpapier wirken und Kratzer reinmachen. Also am besten vor der Feuchtreinigung schauen, dass sowohl das Kameragehäuse als auch das Tuch frei von groben Körnern sind. Im Zweifelsfall solltest du ohnehin eine Schutzfolie draufmachen.

2. Reinigung von Sucher & Augenmuschel

Der Sucher lässt sich in der Regel sehr einfach reinigen. Oft kann man die Augenmuschel mit wenigen Handgriffen entfernen, was den direkten Zugriff auf den Sucher ermöglicht. In diesem Fall pustest du mit dem Blasebalg den losen Schmutz weg. Anschließend nimmst du dir ein weiches Mikrofasertuch, feuchtest es kurz an und wischst über den Sucher.

Canon Kamera Reinigung Reinigungsgel - Canon-Kamera reinigen: So führst du die Reinigung durch

Mit einem Reinigungsgel rückst du Haaren, Fusseln und Krümeln zu Leibe

Sollte deine Kamera nicht die Möglichkeit bieten, die Augenmuschel zu entfernen, kannst du ein mit Reinigungsmittel angefeuchtetes Wattestäbchen verwenden. Oder ein anderes Stäbchen, dass du in ein weiches Tuch wickelst.

Die Gummi-Augenmuschel kannst du in Spülwasser einweichen und an der Luft trocknen lassen. Alternativ kannst du auch ein Reinigungsgel ranlassen, das obendrein noch antibakteriell wirkt. Das zieht den Schmutz buchstäblich an!

3. Mit Blasebalg und Feuchtreiniger die Objektivlinse sauber bekommen

Für die Reinigung deines Canon-Objektivs musst du schon etwas mehr Fingerspitzengefühl an den Tag legen, um keine Kratzer zu verursachen. Hierfür benötigst du u.a. Blasebalg, Pinsel, Mikrofasertücher und einen Nassreiniger (am besten ein komplettes Kamera-Reinigungsset kaufen).

Wie du im Detail vorgehen musst, erfährst du in unserer Anleitung zur Objektivreinigung.

Canon Kamera reinigen Reinigung - Canon-Kamera reinigen: So führst du die Reinigung durch

Nicht die bevorzugte Art, aber immerhin: Wenn nötig, kannst du deine Linse auch im Freien reinigen

4. Vorsicht bei der Sensorreinigung

Der Sensor deiner Canon ist das empfindlichste Teil am ganzen Gerät. Deswegen solltest du hier mit äußerster Vorsicht zu Werke gehen. Wenn du dir nicht zutraust, den Sensor selbst zu reinigen, dann wende dich lieber an einen Fachmann.

Auch ist es empfehlenswert, dafür einen möglichst staubarmen Raum aufzusuchen. Nur wenn es gar nicht anders geht und sich Sensorflecken bemerkbar machen, eine Reinigung an der Shooting-Location im Freien machen.

Wir haben für dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Sensorreinigung erstellt.

5. Reinigung vom Canon-Service durchführen lassen

Nicht zuletzt bietet Canon Deutschland auch selbst eine Wartung an. Dazu gehören neben der Komplettreinigung auch die Überprüfung beweglicher Teile. Weitere Infos zu dem Service findest du unter Canon.de.

Die Kosten für eine Sensorreinigung bewegen sich abhängig vom Kameramodell zwischen 40 und 60 Euro.

Zum Schluss möchten wir dir unser kostenloses E-Book ans Herz legen, in dem du jederzeit alles Wichtige zum Thema Kamerareinigung nachlesen kannst.

Diese Fotografie-Themen könnten dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf − vier =