Dein Warenkorb

Stativ im Handgepäck mitnehmen – was erlaubt ist und was nicht

„Darf ich mein Stativ im Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen?“ Wenn du dir diese Frage auch stellst, geben wir dir in diesem Beitrag die Antwort darauf. Und sie fällt vielleicht nicht so aus, wie du es dir erhofft hast. Denn diese lautet: Es kommt drauf an. Aber auf was eigentlich?

Auf die Größe und Beschaffenheit deines Stativs, auf die Laune des Sicherheitsbeamten und natürlich auf die Richtlinien der Airline.

Mini-Stative im Handgepäck sind unproblematisch

Prinzipiell lässt sich sagen, dass ein kleines und leichtes Stativ bessere Chancen hat, durch die Sicherheitskontrolle zu kommen. Mit einem Mini-Stativ im Fotorucksack brauchst du dir wenig Sorgen machen.

Schwierig wird es, wenn du dein ausgewachsenes Stativ mit ins Handgepäck nehmen willst. Je kompakter bzw. kleiner dein Tripod ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Beamtin oder der Beamte ein Auge zudrückt.

Ein flexibles Mini-Stativ tuts zur Not auch, wenn man beruflich nicht auf ein großes Tripod angewiesen ist

Stativ-Mitnahme im Handgepäck eine Grauzone

Das gilt auch beim verwendeten Material, denn im Grunde ist der Knackpunkt, ob sich dein Stativ potenziell als „Waffe“ benutzen lässt oder nicht. Mit einem Carbon-Stativ oder einem aus Aluminium lässt sich natürlich mehr Schaden anrichten als mit einem aus Kunststoff.

Zwar gibt es Listen mit erlaubten und verbotenen Gegenständen im Handgepäck, bei einem Stativ handelt es sich jedoch um eine Grauzone. Bedeutet: Am Flughafen München kommst du vielleicht durch damit, während du in Berlin rausgewunken wirst.

✔ Mehr lesen: Fotoausrüstung im Handgepäck – was mit darf und was nicht

Nicht umsonst heißt es im Luftsicherheitsgesetz (§5, Absatz 2), „dass sonstige Gegenstände, die bei der Durchsuchung oder Überprüfung festgestellt werden und die sich zu Angriffen auf Personen oder zur Beschädigung von Luftfahrzeugen eignen“ verboten seien.

Stativ in der Kabine: Erfahrungen von anderen reisenden Fotografen

Wie so oft gibt es unterschiedliche Erfahrungen zur Mitnahme von Stativen im Handgepäck.

Viele Fotograf*innen haben gar keine Probleme gehabt, ihr Stativ mit an Bord zu nehmen. In einem Forum schrieb jemand, dass er sein zusammengeklapptes Dreibeinstativ (35 cm) anstandslos auf etlichen Flugreisen dabei hatte.

Ein anderer kam sowohl bei Lufthansa als auch Ryanair durch die Sicherheitskontrolle. Sein Tripod ist zusammengeklappt 55 cm groß.

Und ein weiterer Fotograf habe „im Großen und Ganzen“ keine Probleme mit seinem Stativ zu reisen. Lediglich am Airport Barcelona habe er sich auf eine längere Diskussion mit dem Sicherheitspersonal einlassen müssen, durfte es dann aber doch im Handgepäck mitführen.

In einem neueren Foren-Thema im ‚Vielfliegertreff‘ sind die Erfahrungen auch größtenteils positiv. Was nicht bedeuten muss, dass es bei dir auch so glimpflich abläuft.

Große, stabile Stative z.B. aus Carbon im Zweifelsfall lieber in den Koffer packen

Einbein-Stative / Monopods direkt in den Koffer

Generell problematisch sind Einbeinstative oder Monopods. Dieses solltest du direkt mit im Koffer aufgeben, erst recht wenn es unten spitz ist. Allerdings lassen sich viele Dreibein-Stative auch relativ schnell in Einbeiner verwandeln und sind dann quasi auch Schlaginstrumente.

Im Zweifelsfall und wenn dein Koffer groß genug ist, verstaue dein Reisestativ also lieber direkt im Aufgabegepäck, sprich: Koffer. Oder lass es ganz zu Hause, wenn du es nicht unbedingt brauchst und dir Zusatzkosten ersparen willst.

Auf die Maße des Handgepäcks kommt es ebenfalls an

Auf die Größe des Handgepäckstücks achten

Unabhängig davon, ob du dein Stativ mit in die Kabine nehmen darfst oder nicht, solltest du dir die erlaubten Handgepäckgrößen (Maße) inkl. Maximalgewicht anschauen. Hier haben die Airlines unterschiedliche Regelungen.

Insbesondere sogenannte „Billigairlines“ lassen gerne die Handgepäckstücke schrumpfen, um mehr Geld mit dem Aufgabegepäck zu verdienen, das oftmals teurer ist als der Flug selbst.

Hier sind die Handgepäcksrichtlinien einiger bekannter Airlines:

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag hilfreiche Tipps für deine nächste Fotoreise geben konnten und du entspannt in den Flieger steigen kannst…

One comment

  1. Gut zu wissen, da kann der nächste Urlaub ja kommen 🙌

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser Versand

Ab 29,90€ Warenwert (DE)

30 Tage Rückgabe

Einfache Retourenabwicklung

Von Bayern in die Welt

Versand aus eigenem Lager

100% sicherer Einkauf

PayPal / Kreditkarte / Rechnung