Praxistipps

Low Budget Fototipps: 19 Foto Hacks für 0 Euro

Handy Display Nacht Bokeh - Low Budget Fototipps: 19 Foto Hacks für 0 Euro

Du willst coole Effekte kreieren, doch dein Geldbeutel ist gerade etwas schmal? Kein Problem: Unsere Low Budget Fototipps verraten dir 19 Foto Hacks für exakt null (!) Euro.

1. Nebelschleier
Der erste Tipp ist für Porträts: ein Nebelschleier. Diesen erzeugst du recht einfach mit einem Gefrierbeutel. Schneide den Beutel auf Länge, reiß die Kanten ein und wickel’ das Ding um das Objektiv.

2. Störer
Der Foto Hack funktioniert auch bei prima Makroaufnahmen. Zumal du für die Tüte viele Alternativen findest. Ein welkes Blatt zum Beispiel.

3. Lens Flares
Lens Flares sind meist eher unerwünscht, können aber cool ausschauen. Willst du die Flares künstlich erzeugen, langt eine CD. Mit dieser reflektierst du das Licht direkt in dein Objektiv und produzierst so die „Blendenflecken“. Schraub’ aber die Gegenlichtblende ab.

4. Gegenlichtblende
Diese kannst du ebenfalls einfach basteln. Und zwar aus einer Banderole für Kaffee-to-go-Becher (Coffee Cup Sleeve). Kein Witz: Die Banderolen passen auf viele Objekte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5. Spiegelung
Eine alte CD taugt außerdem als Spiegelfläche. Leg’ einfach die blanke Seite nach oben.

6. Smartphone
Den gleichen Effekt erreichst du mit dem Display deines Smartphones.

7. Spiegelsplitter
Der nächste Tipp geht in die gleiche Richtung, ist aber heikler: Spiegelsplitter. Zerdepper’ also einen (alten) Spiegel und nutze die Scherben für eine Spiegelung. Pass jedoch gut auf, die Splitter sind scharf. Transportiere diese daher in einer kleinen gepolsterten Box.

8. Bokeh
Der nächste Foto Hack verspricht ein hammergeiles Bokeh: Wassertropfen. Und zwar ohne Regen. Eine kleine Sprühflasche reicht. Schraub einfach einen Filter auf dein Objektiv und besprühe diesen mit Wasser. Anschließend wischst du die Hälfte des Filters wieder trocken. Wenn du jetzt im Gegenlicht fotografierst, funkeln dir zig kleine Lichter entgegen.

9. Wassersprüher
So ein Wassersprüher taugt zudem prima zum Besprühen einer Pflanze. Mit ein paar Wassertropfen schaut diese in einer Nahaufnahme gleich doppelt so cool aus.

10. Wasserflasche
Wasser ist überhaupt eine gute Idee auf Fototour. Erstens zum quasi präventiven Verhindern einer trockenen Kehle. Zweitens kannst du so jederzeit eine Pfütze zaubern und diese als Spiegelfläche nutzen.

11. Bokehschablone
Noch mal zum Bokeh: Mit einer selbst gebastelten Bokehschablone kannst du die typisch runden Lichter als Sterne, Herzen, Monde oder was auch immer erscheinen lassen.

12. Smartphone-Kamera
Ebenfalls cool: Benutze deine Smartphone-Kamera. Und zwar als Foto im Foto. So erzeugst du im „echten“ Bild eine schöne Unschärfe, während die Handy-Kamera den Hintergrund scharf macht. Stativ und Fernauslöser helfen hierbei übrigens ungemein.

13. PET-Flasche
Einen coolen Foto Hack verspricht auch eine simple PET-Flasche. Schneide Oberteil sowie Boden ab und nutze die Flasche als eine Art Fernrohr. So lenkst du die Blicke des Betrachters direkt auf dein Motiv. Richtig cool ist der Effekt, wenn von der Seite Licht (Sonne) einfällt oder ein paar Wassertropfen schimmern. Denk’ an die Sprühflasche.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

14. Strumpfhose
Der nächste Foto Hack unserer Low Budget Fototipps ist eine Strumpfhose. Ziehe diese über das Objektiv und schon erhältst du einen tollen Weichzeichner-Effekt im Retro-Look. Achte darauf, dass die Strumpfhose nicht zu dicht ist. Und dehne sie vorher.

15. Sieb
Dieser Hack ist für Porträts oder Produktfotos eine tolle Idee: ein Nudelsieb oder Grillrost. Mit einer Lichtquelle dahinter werfen Sieb oder Rost einen tollen Schatten auf dein Model oder Motiv.

16. Reflektor
Du brauchst auf die Schnelle eine Reflektor? Dann nimm ein großes Stück Karton und bespanne diesen mit Alufolie. Ein weißer Karton kann ebenfalls schon reichen.

17. Weichzeichner
Hast du einen alten UV-Filter? Mit etwas Vaseline am Rand gepimpt hält dieser prompt als Vignette her. Die unscharfen Ränder versprechen wieder einen tollen Retro-Look. Alternativ langt eine simple Klarsichtfolie, die du mit einem Gummi am Objektiv befestigst. Oder ein Stück Mullbinde, in welches du ein Loch schneidest.

18. Glasscheibe
Ein alter Bilderrahmen samt Glasscheibe wirkt ebenfalls Wunder. Etwa für Porträts. Besprüh’ die Scheibe mit Wasser – ja, wieder die Sprühflasche -, schon hast du coole Regenporträts im Kasten. Tipp: Reibst du die Fläche mit etwas Öl ein, haften die Wassertropfen besser.

19. Lightbox
Selbst eine Lightbox ist schnell selbst gebastelt. Ein Karton reicht. Schneide aus diesem drei Seiten (oben, rechts, links) aus, lass’ aber einen Rand stehen. Die offenen Seiten beklebst du mit weißen Backpapier, den Boden belegst du mit einen simplen weißen Blatt Papier. Bestrahle die Box von außen nun mit zwei Lampen, fertig.

Viel Spaß beim Nachmachen unserer Low Budget Fototipps! Nutze auf Instagram gerne den Hashtag #lensaidphoto, damit wir deine fertige Low Budget Bilder sehen können.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.