Dein Warenkorb

Kamera-Reinigungsset: Diese 8 Tools sollten unbedingt enthalten sein

Wie führe ich am besten und zeitsparendsten eine Kamera-Reinigung durch? Fragen dieser Art bekommen wir praktisch täglich gestellt. Deshalb haben wir ein umfassendes E-Book zur Kamerareinigung verfasst, dass du dir kostenfrei bei uns downloaden kannst. Aber welche Tools gehören eigentlich in ein Reinigungsset? Wir sagen dir, auf welche Hilfsmittel du auf keinen Fall verzichten solltest.

1. Fürs Grobe: Der Blasebalg

Mit den kräftigen Luftstößen des Blasebalgs entfernst du schnell und zuverlässig lose Fussel, Staub und andere Schmutzpartikel von deiner Linse oder dem Sensor deiner Kamera.

Der Luftstrahl ist so fein, dass du dem Schmutz so gezielt zu Leibe rückst. Wenn du nur mit dem Mund pusten würdest, könnte Speichel auf deiner Technik landen, den du wiederum entfernen musst.

Und direkt mit der Feuchtreinigung zu beginnen, ist keine gute Idee. Schließlich könnte dir grobes Korn Kratzer reinmachen.

Deshalb sollte der Blasebalg in keinem Kamera-Reinigungsset fehlen.

2. Fürs Hartnäckige: Der Pinsel

Wenn der Blasebalg bei der Durchführung der Reinigung nicht alles entfernen konnte, schlägt die Sternstunde des Pinsels. Seine Borsten sind so weich, dass Beschädigungen vermieden werden, aber sich etwas fester haftender Schmutz von der Oberfläche löst.

Wir empfehlen einen Pinsel mit Deckel, damit er sich in deiner Fototasche keinen weiteren Dreck einfängt.

3. Für die Ecken: Reinigungsstäbchen mit Spitze

Vor allem in Ecken, Rillen und Ritzen sammelt sich gerne Schmutz an. Reinigungsstäbchen mit Spitze eignen sich zum Beispiel prima zum Reinigen des Suchers, des Fokusrings oder bei Staub um die Knöpfe.

Praktisch: Es gibt sie meist in Abpackungen mit mehreren hundert Stück.

4. Fürs Schnelle: feuchte Reinigungstücher / Linsenpapier

Wenn es schnell gehen soll und du nur Fett- oder Wasserflecken wegputzen willst, dann sind feuchte Reinigungstücher das Richtige für dich. Sicherlich kennst du sie von der Brillenreinigung. Einfach auspacken, abwischen und weiter gehts.

Alternativ gibt es trockenes Linsenpapier, das du mit einem speziellen Reinigungsspray für Objektivlinsen besprühst.

5 + 6. Fürs Gründliche: Mikrofasertuch + Reiniger

Mikrofasertücher und Flüssigreiniger sind die Klassiker, die unbedingt ins Reinigungsset für deine Kamera gehören.

Mit den fusselfreien Tüchern lässt sich einerseits bei einer umfangreichen Grundreinigung gut bis in die Ecken nacharbeiten und andererseits auch mal zwischendurch der ein oder andere Wasserfleck entfernen oder ein verschmiertes Display reinigen.

7. Fürs Herzstück: Sensor-Swabs

Traust du dir die Reinigung deines Kamerasensors zu? Dann benötigst du sogenannte Sensor-Swabs. Die Breite der Reinigungsfläche richtet sich nach der Größe des Sensors. So brauchst du für MFT 12mm Swabs, für APS-C 16mm und fürs Vollformat 24mm Spitzen.

Gepaart mit einem speziellen Flüssigreiniger, rückst du lästigen Sensorflecken zu Leibe.

Übrigens werden die Sensor-Swabs von Lens-Aid einzeln im Reinstraum verschweißt, um stets die beste Qualität zu gewährleisten.

8. Zur Ergänzung: Der Lens-Pen Reinigungsstift

Ein Stift, zwei Funktionen: Die Reinigungsspitze des Lens-Pens besteht aus einem mit Kohlenstoff gepuderten Filzpad. Damit kannst du gründlich und zügig Fingerabdrücke oder Wasserflecken. von der Objektivlinse wischen.

Du siehst schon, der Stift ist vielleicht nicht unbedingt notwendig, aber wenn Nassreinigung aus irgendeinem Grund gerade keine Option ist, stellt der Lens-Pen eine sinnvolle Ergänzung im Reinigungsprozess dar.

Für die Komplettreinigung: Reinigungs-Bundles

Nach Fototouren bei Wind und Wetter ist deine Kamera total verdreckt. Da hilft nur eine gründliche Reinigung. Hier kommen unsere Reinigungs-Bundles zur Komplettreinigung ins Spiel.

Das große Reinigungsbundle enthält alle oben genannten Reinigungstools (auch Swabs!) und darüber hinaus noch das quietschblaue Reinigungsgel, mit dem du deine Cam, aber auch Tastaturen und andere Oberflächen reinigst.

Du willst nur den Sensor reinigen? Dann bietet sich das entsprechende Reinigungsset mit Blasebalg an.

Wie du bemerkt hast, kannst du mit der richtigen Anleitung eine Kamerareinigung auch gut selbst durchführen. Achte dabei nur darauf, dass die Umgebung möglichst staubfei, windstill und sauber ist, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Bist du dir allerdings unsicher, insbesondere was den Sensor betrifft, dann lass die Reinigung lieber vom Fachmann durchführen. Wir helfen dir gerne weiter, wenn du Fragen hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser Versand

Ab 29,90€ Warenwert (DE)

30 Tage Rückgabe

Einfache Retourenabwicklung

Von Bayern in die Welt

Versand aus eigenem Lager

100% sicherer Einkauf

PayPal / Kreditkarte / Rechnung