Praxistipps

Eiffelturm bei Nacht: Darum ist Fotografieren verboten

Eiffelturm bei Nacht fotografieren 2 - Eiffelturm bei Nacht: Darum ist Fotografieren verboten

Du betreibst einen Social-Media-Kanal, vielleicht sogar einen eigenen Blog? Du machst Urlaub in der Stadt der Liebe und willst das Wahrzeichen von Paris mit deinen Followern teilen? Das ist nur verständlich – immerhin geben Bilder von berühmten Denkmälern und beliebten Orten viele Klicks und Likes. Doch pass auf: Den Eiffelturm bei Nacht zu fotografieren, kann dir ein saftiges Bußgeld bescheren! Was dir im Falle eines Verstoßes brüht und was das Verbot soll, erfährst du im Folgenden!

Fotos für Social Media – Der Eiffelturm bei Nacht kann zu hohen Strafen führen

Gerade Plattformen wie Instagram, TikTok oder Pinterest locken mit visuellen Angeboten viele Besucher an. Wenn du dich hier positionieren möchtest, sind möglichst auffallende und interessante Fotos ein absolutes Muss!

Aber Vorsicht: Wenn dein nächster Paris-Urlaub ein gelungenes Ereignis werden soll, musst du dir Fotos vom Eiffelturm bei Nacht verkneifen. Wie verführerisch und schön das Motiv auch ist – es ist ein echtes Wagnis. Das Problem dabei, ist nicht der Eiffelturm an sich, sondern die Beleuchtung bei Nacht. Der bei Nacht beleuchtete Eiffelturm ist nämlich als Motiv urheberrechtlich geschützt. Das bedeutet, du darfst zwar Fotos für den Privatgebrauch anfertigen, diese aber nicht ohne Genehmigung der Société d’Exploitation de la tour Eiffel veröffentlichen. Anderenfalls droht nicht nur eine Unterlassungsklage, sondern auch ein saftiges Bußgeld.

Nicht so schlimm, wie es klingt

Was nach einem schlechten Scherz klingt, ist in der Praxis jedoch gar nicht so schlimm. Es ist nämlich lediglich verboten, die bei Nacht geknipsten Fotos vom Eiffelturm zu gewerblichen Zwecken zu nutzen. Bist du also Fotograf, Influencer oder Ähnliches und erwartest einen Gewinn von den Bildern, ist das Fotografieren bei Nacht streng genommen verboten.

Allerdings macht sich niemand die Mühe, solche Fotografien auswendig zu machen oder gar rechtlich zu verfolgen – das wäre einfach viel zu aufwendig. Dennoch bitten die Betreiber sämtliche Nutzer um eine entsprechende Kennzeichnung: copyright Tour Eiffel – illuminations Pierre Bideau.

Eiffelturm bei Nacht fotografieren 3 2 - Eiffelturm bei Nacht: Darum ist Fotografieren verboten

Luftaufnahme des Pariser Eiffelturms bei Nacht | Tour Eiffel – illuminations Pierre Bideau

Kurzer Faktencheck – Darum gibt es das Foto-Verbot

Um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen, möchten wir kurz darauf eingehen, wieso es ein solches Verbot von Fotografien bei Nacht gibt und wer denn eigentlich der Urheber ist:

  • Theoretisch besitzt der Erbauer des Eiffelturms, Gustave Eiffel, als Schöpfer sämtliche Urheberrechte.
  • Diese Rechte verfallen gesetzlich 70 Jahre nach dem Tod des ursprünglichen Urhebers, also im Jahre 1993.
  • 1885 kreierte Pierre Bideau eine Lichtshow, die den Eiffelturm nachts beleuchtet.

Seit 1993 hat der Eiffelturm selbst als Motiv keinen Urheber mehr und kann entsprechend lizenzfrei fotografiert werden. Da 1985 eine aufwendige Lichtinstallation durch Pierre Bideau erfolgte, ist er jedoch der Urheber der täglichen Lichtshow. Die Urheberrechte umfassen das stündliche Aufblinken des Turms sowie die eigentliche Lichtshow am Abend. Theoretisch gibt es also nur 3 Möglichkeiten, den Eiffelturm legal aufzunehmen und diese Fotos und Videos kommerziell zu benutzen:

  • Fotografiere den Eiffelturm bei Tag, wenn die Lichtshow nicht läuft.
  • Mache Aufnahmen bei Nacht während eines Stromausfalls oder in den Lichtpausen.
  • Hole dir eine Genehmigung der Société d’Exploitation de la tour Eiffel ein.

Tipp: Du kannst die Urheberrechtsregelungen einfach umgehen, indem du den Eiffelturm als zweitrangig darstellst. Dies kannst du beispielsweise erreichen, wenn das vorrangige Fotomotiv ein anderes ist oder sich der Eiffelturm nicht mittig im Bild befindet. Solltest du also ein Foto von dir im Vordergrund machen, während sich der Eiffelturm seitlich im Hintergrund befindet, kannst du dies auch bei Nacht tun, ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen.

Eiffelturm Paris Tag 2 - Eiffelturm bei Nacht: Darum ist Fotografieren verboten

Du traust dich nicht, den nächtlichen Eiffelturm zu fotografieren? Er ist natürlich auch am Tag ein Hingucker

Fazit: So fotografierst du den Eiffelturm rechtssicher

Um auf Nummer sicher zu gehen und keine Urheberrechte zu verletzen, kannst du den Eiffelturm bei Tag fotografieren. So kannst du Problemen aus dem Weg gehen und benötigst keine zusätzlichen Genehmigungen – Du kannst deine Bilder einfach veröffentlichen!

Tipp: Der Eiffelturm bei Nacht ist zwar ein schönes Motiv, aber wie wäre es mit dem Eiffelturm bei Sonnenaufgang oder bei Sonnenuntergang? Hier spielt dir die natürliche Beleuchtung in die Karten – und sie ist nicht urheberrechtlich geschützt und genehmigungsfrei!😉

Tipps, um draußen perfekt zu fotografieren, findest du natürlich in unserem Blog!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.