Dein Warenkorb

3 Objektive, die wirklich jeder Fotograf haben sollte

Du willst in die Fotografie einsteigen und hast dir sogar schon eine DSLR, eine digitale Spiegelreflexkamera, zugelegt? Dann fehlen dir sicher noch die passenden Objektive. Wir verraten dir, welche drei Objektive jeder Fotograf in seinem Kamerarucksack haben sollte.

Weitwinkel, Superweitwinkel, Makro, Tele, Supertele: Die Auswahl an Objektiven ist riesig. Zumal du hier richtig Geld lassen kannst. Musst du aber nicht. In der Regel reichen jedem Fotografen drei Objektive: Weitwinkel, Tele und Festbrennweite.

Weitwinkelobjektiv: Das „Immerdrauf“

Das Standardobjektiv fĂŒr jeden Fotografen schlechthin ist das Weitwinkelobjektiv. Entsprechend liegt dieses den meisten Einsteiger-Spiegelreflex als Kitobjektiv bei. Freilich kein Wunder, kannst du die Kamera (Body) ohne Objektiv doch gar nicht nutzen.

Als „Immerdrauf-Objektiv“ taugt das Weitwinkel jedenfalls fĂŒr viele Situationen. Landschaft, Architektur, Familienausflug; alles kein Problem. Weil das Weitwinkel quasi den Allrounder unter den Objektiven stellt. Auch das ist kein Wunder, bekommst du mit einem Weitwinkel doch richtig viel auf dein Bild. Die Brennweite betrĂ€gt unter 40 mm, dein Blickwinkel ist groß bis sehr groß.

Davon abgesehen sind die meisten Weitwinkel als Zoomobjektiv ausgelegt. So kannst du den Bildausschnitt verÀndern. Das AF-S DX Nikkor (Nikon) 18-55 mm erlaubt zum Beispiel Brennweiten von 18 bis 55 mm. Wobei 50 mm schon wieder Normalwinkel sind.

Teleobjektiv: Zum fett heranzoomen

Zoomen ist das Stichwort fĂŒr unser zweites Must-have-Objektiv: das Teleobjektiv. Hier gehst du in die andere Richtung, konkret zu Brennweiten von 70 bis 300 mm. Über 300 kommst du schon wieder in den Bereich des Supertele. GĂ€ngig sind daher eher Objektive mit 70 bis 200 mm. Diese bekommst du – egal ob Nikon, Canon oder Sony – schon fĂŒr rund 200 Euro. Das ist selbst fĂŒr Einsteiger und Hobbyfotografen kein Problem.

Im Fazit kannst du mit einem Tele jedenfalls richtig gut zoomen. Also weit entfernte Dinge nah heranholen. Außerdem eignet sich ein Tele gut fĂŒr PortrĂ€ts. Denn je lĂ€nger die Brennweite und je geringer der Abstand zum Model, desto weniger TiefenschĂ€rfe erreichst du. So kannst du dein Model optimal in den Fokus rĂŒcken (freistellen), da der Hintergrund unscharf wird. Vorteil: weniger schöne Umgebungen kannst du damit ganz einfach „verschwinden“ lassen.

Andererseits haben Teleobjektive durchaus Nachteile. Erstens sind sie nicht besonders lichtstark. Du kannst die Blende also nicht ganz so weit aufreißen wie bei einem Weitwinkel. Das ist nicht unbedingt schlimm, fĂŒhrt bei schlechtem Licht aber schnell zu unterbelichteten Bildern. Zweitens sind bei einem Tele kurze Verschlusszeiten nötig. Zumindest, wenn du aus der Hand schießt. Ein Stativ kann daher recht hilfreich sein.

Festbrennweite: So lernst du fotografieren

Das letzte unserer drei Objekte, die jeder Fotograf haben sollte, ist die Festbrennweite. Also ein Objektiv, das keinen Zoom erlaubt. Stattdessen ist die Brennweite fest. Zum Beispiel auf 35 oder 50 mm. Jetzt fragst du dich sicher, warum dieses ein Must-have sein soll? Schließlich musst du dich doch mit einem solchen Objektiv viel mehr bewegen, um dein Motiv wie gewĂŒnscht abzulichten? Genau das ist der Grund. Denn mit einer Festbrennweite lernst du erst richtig zu fotografieren. Weil du ganz anders an die Komposition deines Bildes herangehen musst.

Die Vorteile einer Festbrennweite liegen aber an anderer Stelle. Zum einen sind solche Objektive extrem lichtstark. Außerdem bieten sie eine QualitĂ€t, an die Zoomobjektive nicht herankommen. Weil eine Festbrennweite mehr Auflösung und RandschĂ€rfe verspricht. Auch das Bokeh, also die Tiefen(un)schĂ€rfe ist schöner. Das kommt dir einmal mehr bei PortrĂ€ts entgegen. Davon abgesehen sind Festbrennweiten – weil weniger Technik – leichter. Meistens jedenfalls.

Objektive: Was sind deine Must-haves?

Je nach Schwerpunkt brauchst du natĂŒrlich andere Objektive. Bist du gern in der Makrofotografie unterwegs, ist ein gutes Makroobjektiv klar die bessere Wahl. Wir erheben daher nicht den Anspruch, dass die drei genannten Objektive fĂŒr jeden die optimale Ausstattung stellen.

Was sind deine drei Must-have-Objektive? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser Versand

Ab 29,90€ Warenwert (DE)

30 Tage RĂŒckgabe

Einfache Retourenabwicklung

Von Bayern in die Welt

Versand aus eigenem Lager

100% sicherer Einkauf

PayPal / Kreditkarte / Rechnung